WRS Logo

Firmenzentrale WRS

Totalunternehmer

Firmenzentrale WRS Firmenzentrale WRS Firmenzentrale WRS

ORT:
Linz/Oberösterreich

NUTZUNG:
Verwaltungs- und Bürogebäude, inkl. Veranstaltungsbereich

LEISTUNG:
Totalunternehmer

NUTZER:
WRS Energie- u. Baumanagement GmbH

AUFTRAGGEBER:
WRS Holding GmbH

FLÄCHE:
2.700 m²

BAUZEIT:
2/2013 - 11/2013

Leistungsumfang

  • Totalunternehmerleistung und Energiecontrolling
  • Ausführungsplanung sowie wirtschaftliche Projektumsetzung
  • energetische Nachbetreuung
  • Betreuung und Schulung der Nutzer

WESENTLICHE VORTEILE FÜR DIE WRS HOLDING

  • garantierte Pauschal-Investitionssumme (Fixpreisgarantie)
  • Reduktion der Planungskosten
  • Reduzierte Bauüberwachungskosten
  • garantierter Energieverbrauch
  • optimiertes Qualitäts- und Terminmanagement
  • reduzierter Eigenaufwand
  • Nutzung des fachübergreifenden Know-hows der WRS-Gruppe für die Planung und Errichtung

 


Kurzbeschreibung

WRS hat bei der Projektierung und Errichtung der 2.700 m² umfassenden Firmenzentrale größten Wert auf die Funktionalität und Flexibilität, das Erscheinungsbild sowie auf höchste Effizienz im Betrieb gelegt.

Die Herausforderung, ein Hotel aus den siebziger Jahren in ein hochmodernes Bürogebäude zu verwandeln, wurde durch eine schnittstellenoptimierte Planung und Umsetzung gemeistert. In einem Architekturwettbewerb wurde der Fokus auf die effiziente Nutzung des Altbestandes und Errichtung von hochmodernen Zubauten gelegt. Beim Siegerprojekt überzeugten das durchgängige Erscheinungsbild mit einer drehbaren Lamellen-Fassade und die Verwendung von Teilen des Bestandsobjektes.

Durch das Team der WRS wurde die komplette Planung und Behördenverfahren schnittstellenoptimiert in den Bereichen Bau,- Haus,- und Elektrotechnik durchgeführt.

Details zum Gebäude: Im Erdgeschoß schafft der lichtdurchflutete Eingangsbereich eine angenehme Atmosphäre.  Durch das Stiegenhaus und mit dem hochmodernen Lift gelangt man in die weiteren Stockwerke, mit  offenen  Büros, Besprechungsräumen, Terrassen und Mittelzonen, die Raum für offene Kommunikation bieten.

Im zweiten Stock befindet sich das Herzstück des Firmengebäudes: der Veranstaltungsbereich. Meterhohe Pflanzen, eine Bar, eine große Couch, überdimensionale Kugellampen laden zum Verweilen ein, modernste Technik erfüllt zudem höchste technische Anforderungen. Dieser Veranstaltungsbereich wird sowohl intern für Besprechungen und Seminare genutzt, als auch für externe Veranstaltungen vermietet.

Die Elektro- und Medientechnik zeichnet sich durch eine KNX-BUS-System-Steuerung aus, die eine komplexe Automatisierung des Gebäudes ermöglicht. Durch die Bus-Elemente ist eine interaktive Steuerung sichergestellt. Bei der Beleuchtung wurde hoher Wert auf die Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz gelegt, dies wird durch die Kombination aus LED- und T5-Leuchtmitteln erfüllt. Bei der Arbeitsplatzbeleuchtung wurde hohes Augenmerk auf indirekte Beleuchtung gelegt, dies erzeugt ein angenehmes Arbeitsklima.

Das Gebäude ist durch ein Alarmsystem gesichert, welches je nach Bedarf auch nur einzelne Stockwerke sperren lässt. Das Alarmsystem ist mit einem Zutrittssystem für Mitarbeiter gekoppelt und entsprechend Zutrittsberechtigungen individuell programmierbar.

Beheizt und gekühlt wird das Gebäude durch eine hochmoderne Luft-Wärmepumpe, die in Kombination mit einer zentralen Lüftungsanlage samt Wärmerückgewinnung einen energieeffizienten Betrieb sicherstellt. Für angenehmes Raumklima sorgt eine Bodenheizung bzw. -kühlung in Verbindung mit der mechanischen Frischluftzufuhr. Das durchdachte Regelungssystem gewährleistet komfortable raumklimatische Bedingungen bei geringstem Energieeinsatz.

WRS hat bei der Planung auch das Powermodul des eigenen Firmenlogos integriert.  Dieses Powermodul spiegelt die drei wesentlichsten Faktoren der WRS Firmenphilosophie wieder - Verantwortung, Kompetenz und Effizienz.  Das Powermodul wurde sowohl im Außenbereich (Brunnen, Sichtbetonelemente bei der Einfahrt etc.), als Beleuchtung auf der Fassade, als Fensterkombination auf der Gebäuderückseite als auch in der Bepflanzung und Möblierung im Innenbereich durchgängig in die Gestaltung integriert.

Der Außenbereich stellt eine Kombination aus ansprechender Architektur (zB beleuchteter Wasserbrunnen – Powermodul) und großzügiger Bepflanzung dar.

Die Innenarchitektur zeichnet sich durch Funktionalität, ansprechendes Design, ein durchgängiges Farbkonzept und hohen Wohlfühlfaktor aus. 

Basis für die erfolgreiche Projektumsetzung in 9 Monaten waren fix budgetierte Errichtungskosten und höchster qualitativer Standard.  Ab Februar 2013 wurde mit dem Aus-, Um und Zubau begonnen, um in der sehr knappen Bauzeit den Einzug im November 2013 sicherstellen zu können.