WRS Logo

Volksschule Hagenberg

Energie- und bautechnische Bestandsanalyse

Volksschule Hagenberg Volksschule Hagenberg

ORT:
Hagenberg im Mühlkreis / Oberösterreich

NUTZUNG:
Volksschule

LEISTUNG:
Energie- und bautechnische Bestandsanalyse

NUTZER:
Gemeinde Hagenberg im Mühlkreis

AUFTRAGGEBER:
Real Treuhand Facility Management GmbH

FLÄCHE:
2.338 m²

Leistungsumfang

  • Analyse der vom Kunden zur Verfügung gestellten Planunterlagen und Energieabrechnungen
  • Vor-Ort-Besichtigung der gegenständlichen Liegenschaft
  • Ist-Aufnahme der Liegenschaft durch Spezialisten in Bezug auf bau-, haus- und elektrotechnischen Zustand
  • Erarbeitung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, die im Zuge einer Sanierung erfüllt/umgesetzt werden müssen
  • Erstellung eines Sanierungsvorschlags auf Basis der vom Bauherren bekannt gegebenen Planungsgrundlagen
  • Abstimmung der angedachten Sanierungsmaßnahmen mit den landesspezifischen Förderrichtlinien
  • objektive, unabhängige Variantengegenüberstellung von alternativen Energieträgern mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Erarbeitung des möglichen Energieeinsparpotentials auf Basis der vom Bauherren bekannt gegebenen Verbräuche
  • Ausarbeitung eines Maßnahmenkataloges für die Gewerke Bau, HKLS, Elektrotechnik
  • Grobkostenschätzung
  • Abschlusspräsentation mit den Kerninhalten

Energieeinsparungspotential

Aufgrund der angedachten Maßnahmen kann von einer garantierten Energieeinsparung für die Wärmeversorgung der Volksschule von bis zu 50 % ausgegangen werden.

Zusätzlich zur finanziellen Minderbelastung ergibt sich für die Gemeinde Hagenberg eine positive Auswirkung auf die Umwelt durch eine CO2-Reduktion in der Höhe von ca. 32,2 Tonnen pro Jahr.


Wesentliche VORTEILE für die Gemeinde Hagenberg:

  • ganzheitliche Betrachtung der Liegenschaft
  • ein in sich schlüssiges und aufeinander abgestimmtes Sanierungskonzept in Bezug auf Bautechnik, Elektrotechnik und Heizung/Klima/Lüftung/Sanitär
  • das Aufzeigen von Energieeinsparpotentialen
  • ein nach Prioritäten und Notwendigkeitsstufen gestaffelter Maßnahmenplan
  • dem Maßnahmenplan zurechenbare Grobkostenschätzungen

Kurzbeschreibung

Nach einer detaillierten Vor-Ort-Besichtigung und Analyse des gesamten Gebäudekomplexes wurden den Gemeindevertretern die Ergebnisse im Bezug auf den Sanierungsbedarf der Bereiche Bautechnik, Haustechnik, Elektrotechnik und Energietechnik präsentiert. Die Gemeinde Hagenberg hat ein sehr ausgeprägtes ökologisches Bewusstsein. Somit wurden im Rahmen der Bestandsanalyse der Fokus auf die Energieoptimierung und CO2-Einsparung gelegt und zusätzlich noch folgende Alternativenergievorschläge ausgearbeitet:

Photovoltaik

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Errechnung der statischen Amortisation unter Einbeziehung möglicher Förderungen und der letztgültigen Einspeisetarife laut Ökostromgesetz.

Solarthermie

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unter Einbeziehung der künftigen Nutzung (speziell der Turnsaalräumlichkeiten durch Vereine).

Wasserspararmaturen, Abwasserwärmerückgewinnungen

Berechnung der statischen Refinanzierung der zusätzlichen Investitionskosten gegenüber dem Einsatz von Standardarmaturen.

Einzellüftungsgeräte, kontrollierte Wohnraumlüftung

Darstellung der Komforterhöhung für die Nutzer in den Klassenräumen. Berechnung der Energieeinsparung gegenüber herkömmlicher Technik.

Biomasseanlage

Berechnung von Basisdaten für eine Hackschnitzelanlage. Kosten/Nutzen-Rechnung beim Betrieb einer Biomasseanlage unter Einbeziehung der steigenden Rohstoffpreise.

Architektur

Für die optimale Nutzung der Volksschule wurde eine konzeptionelle und architektonische Umgestaltung erarbeitet. Dieses Konzept beinhaltet einerseits die Integration einer gemeindeeigenen Bibliothek und eine Neugestaltung des Horts, andererseits die optimale (Aus-)Nutzung der Räumlichkeiten im Dachgeschoß. Bei der Konzeptentwicklung wurde auf eine ausgewogene Balance zwischen moderner Architektur und Integration der altertümlichen Jahrhundertfassade Wert gelegt.

Abwicklung: Die Durchführung der Analyse erfolgte in Kooperation mit der Real Treuhand Facility Management GmbH.