WRS Logo

Energieeffizientes Bauen und Sanieren

energieff_bauen_sanieren.gif

Ist die Entscheidung für Neubau oder Sanierung einer Liegenschaft gefallen, steht der Bauherr vor der schwierigen Wahl des optimalen Abwicklungsmodells für das jeweilige Projekt. Die angespannte Finanzlage im öffentlichen Sektor, überregionale Bieterstrukturen und schwierig zu vergleichende Angebote erschweren die Entscheidungsfindung.
Das Hauptaugenmerk bei der Auswahl liegt zunehmend auf:

  • Baukostensicherheit,
  • Energieeffizienz und Betriebskostenoptimierung,
  • besten Finanzierungskonditionen und
  • der Einbindung regionaler Gewerbebetriebe.

Aufgrund der komplexen und ständig steigenden Anforderungen geht WRS, abgehend von konventionellen Projektabwicklungsformen, neue Wege.

Beim „energieeffizienten Bauen und Sanieren“ muss jeder Bieter anhand exakt definierter Kriterien ein Angebot ausarbeiten. Als Basis dafür dienen Raumbuch und Ausführungspläne sowie eine energieverbrauchsorientierte Ausschreibung, die in der Projektvorbereitung erstellt wird.

Dadurch geht das Massen- und Kostenrisiko auf den Auftragnehmer über. Für den Bauherren bedeutet dies größtmögliche Kostensicherheit.

Dieser transparente, flexible und dennoch sichere Vergabeprozess ermöglicht es zudem, regional ansässigen Firmen im Zuge der Projektrealisierung das Einstiegsrecht zu gewähren.

nutzungsdauer_betriebskostehen.png

Bei dieser Form der Projektrealisierung sind nicht nur die Gesamtinvestitionskosten relevant. Es muss vor allem der zukünftige Energieverbrauch angeboten werden. Alle Parameter dienen als Bewertungskriterien für die Vergabeentscheidung. Der zu garantierende Energieverbrauch, kombiniert mit einem umfangreichen Energiecontrolling inklusive Nutzerschulung und Betreuung der Betreiber, stellt den ökologischen und ökonomischen Betrieb langfristig sicher.

Das nachfolgende Schema veranschaulicht das Verhältnis der kumulierten Betriebs- zu den einmaligen Investitionskosten und das damit verbundene Optimierungspotenzial.

nutzungsdauer_kum_kosten.png

Diese Abwicklungsform ermöglicht öffentlichen Auftraggebern bei stark reduziertem Eigenaufwand

  • regionale Betriebe einzubinden,
  • das Projektrisiko zu reduzieren,
  • Schnittstellen zu minimieren,
  • die Investitionskosten zu fixieren und
  • den Energieverbrauch zu garantieren.

Bei Bedarf wird auch eine den Projektanforderungen entsprechende optimierte Finanzierung ausgeschrieben und so eine Gesamtlösung – von der Finanzierung über die Errichtung bis zur Nachbetreuung – bereitgestellt.

Sie profitieren von Kostenwahrheit und -sicherheit.