WRS Logo

WRS NEWS

Newsletter Header

RWT Hornegger & Thor GmbH: Erhöhung der Energieeffizienz durch innovative Lösungen von WRS

Die Firma RWT Hornegger & Thor GmbH ist ein innovativer Hersteller von Komponenten und Präzisionsteilen für die Fahrzeug- und Flugzeugindustrie. WRS Energie- u. Baumanagement GmbH wurde mit der Planung und Umsetzung einer Hallenkühlungsanlage beauftragt. Die Spezialisten von WRS entwickelten ein ganzheitliches Konzept für die Absenkung der Raumtemperatur sowie die Reduktion des elektrischen Energiebedarfs. Dadurch werden Zeit und Kosten eingespart und die Energieeffizienz maßgeblich erhöht. Diese Maßnahmen reduzieren langfristig CO2-Emissionen und leisten somit einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz.

Aufgrund des stetigen Wachstums der Firma RWT war eine Erweiterung der Hallenflächen von rund 1.000 m² auf insgesamt 1.800 m² Hallen- und 200 m² Bürofläche erforderlich. Im Zuge der Erweiterung wurde die Firma WRS mit der Planung und in einem zweiten Schritt mit der Umsetzung einer Hallenkühlungsanlage beauftragt. In laufender Abstimmung mit dem Bauherren und den Herstellern der Werkzeugmaschinen wurden die abzuführenden Wärmeleistungen sowie möglichen Energieeinsparungen ermittelt und ein hydraulisches System konzipiert, um mittels einer Wasserentnahme aus dem angrenzenden Rußbach die Abwärme ganzjährig abzuführen.

 

 

werkstueck_rwt_400.jpg

Ein Großteil der bestehenden Maschinen führt die entstehende Abwärme mittels elektrisch betriebener Kompressions-Kältemaschinen in die Raumluft ab. Da diese Kühlaggregate ein integraler Bestandteil der Maschinen sind, wurde ein Stufenmodell entwickelt, um die Werkzeugmaschinen durch geeignete Umrüstungen sukzessive auf die wassergeführte Kühlung umzurüsten.

In der Planung wurde die möglichst effiziente Einbindung der bestehenden haustechnischen Systeme - Deckenstrahlplatten, Lüftungsgeräte und Wärmerückgewinnung des Druckluftkompressors  - in die wassergetragene Kühlanlage berücksichtigt.

In der ersten Etappe wurden die Pufferspeicheranlage mit einem Nutzinhalt von 2000 Liter, die Nutzwasser-Wärmetauscheranlage, die moderne Regelungsanlage, die Kühlwasserverteilleitungen sowie die Anschlüsse der ersten Maschinen umgesetzt. In einem zweiten Abschnitt werden die Entnahme- und Rückführbauwerke für das Kühlwasser und die Anschlüsse weiterer Maschinen errichtet. Diese Maßnahmen führen zu einer nachhaltigen CO2-Reduktion und sichern somit auch den wirtschaftlichen Erfolg dieses Projekts.