WRS Logo

Raiffeisen Landesbank Linz

Energie- und Anlagenanalyse

Raiffeisen Landesbank Linz Raiffeisen Landesbank Linz

ORT:
Linz / Oberösterreich

NUTZUNG:
Bankbetrieb und Bürogebäude

LEISTUNG:
Energie- und Anlagenanalyse

NUTZER:
Raiffeisen Landesbank Oberösterreich

AUFTRAGGEBER:
Real Treuhand Facility Management GmbH

FLÄCHE:
25.000 m²

Leistungsumfang

  • Erfassung und Analyse der bestehenden Energieverbrauchsdaten
  • Aufnahme und Bewertung der bestehenden Gebäudeausrüstung
  • Protokollierung des Ist-Standes sowie möglicher technischer Verbesserungspotentiale
  • Darstellung des damit verbundenen möglichen Einsparpotentiales
  • Erstellung einer Kostenschätzung und einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für die geplanten Maßnahmen

Output der Energie- und Anlagenanalyse

  • Aufzeigen von möglichen Einsparpotentialen und Benchmarking durch Vergleich mit Objekten aus der WRS-Datenbank
  • erhebliche Energieeinsparpotentiale durch einfache Optimierungsmaßnahmen in der Haustechnik
  • maximale Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen durch kosteneffiziente Lösungsansätze
  • Darstellung der Ist-Situation sowie der Optimierungsvorschläge inkl. Kostenschätzung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung in einem umfassenden Abschlussbericht

Wesentliche Vorteile für die Vertragspartner:

  • maximale Wirtschaftlichkeit durch ganzheitlichen Ansatz – Betrachtung aller Gewerke sowie aller rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • professionelle Unterstützung bei der Förderabwicklung – Maximierung der Förderintensität
  • Erarbeitung konkreter Umsetzungsvorschläge inkl. Finanzierungsvorschläge und Terminplanung
  • ein Ansprechpartner für alle Gewerke von der Analyse über die Umsetzung bis hin zur energieeffizienten Anlagennachbetreuung
  • Nutzung des fachübergreifenden Know-hows (Betriebswirtschaft, Hochbau, Tiefbau, Elektrotechnik, HKLS, Energietechnik und MSR) der WRS-Gruppe


Kurzbeschreibung

Die thermische Gebäudehülle sowie die gesamte Haustechnik wurden vor Ort analysiert, auf Energieeffizienz überprüft und anhand der bestehenden Energieverbrauchsaufstellungen bewertet.

Im Zuge dessen fand eine betriebskostenorientierte Aufnahme und Bewertung der technischen Gebäudeausrüstung statt.

In der Analyse wurden alle kaufmännisch sinnvollen Verbesserungsvorschläge aufgelistet und mit einem Kosteneinsparpotential hinterlegt.