WRS Logo

Ten Cate Linz

Anlagenoptimierung, -Sanierung, und - Erneuerung

Ten Cate Linz Ten Cate Linz

ORT:
Linz/Oberösterreich

NUTZUNG:
Industrie / Fertigung Geotextilien

LEISTUNG:
Anlagenoptimierung, -Sanierung, und - Erneuerung

NUTZER:
Ten Cate Geosynthetics Austria Ges.m.b.H.

AUFTRAGGEBER:
Ten Cate Geosynthetics Austria Ges.m.b.H.

FLÄCHE:
800 m²

Leistungsumfang

  • Errichtung einer Wärmerückgewinnungsanlage zur Nutzung der kostenlosen Restwärme des 20-bar-Kondensates aus dem Produktionsprozess
  • Heizenergiebereitstellung für den gesamten Bürotrakt Bau 532 über die WRG in Kombination mit einem neuen Pufferspeicher
  • Errichtung einer hygienischen Warmwasserversorgung für den Bürotrakt
  • Elektrotechnik- und MSR-Verkabelung
  • gesamte Mess-, Steuer-, und Regelungstechnik für das WRG System
  • sämtliche Bau- und Stahlbaumaßnahmen

Projektbezogene Mehrwerte

  • 100 % Heizkosteneinsparung (Warmwasser und Heizung) durch Nutzung der kostenlosen Prozessabwärme
  • höchste Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems aufgrund optimierter Lösungsansätze – Amortisationszeit innerhalb von 2,5 Jahren
  • Einsatz von hocheffizienten, innovativen Komponenten zur Senkung der Betriebskosten
  • minimaler Aufwand für den Auftraggeber – Entlastung der Ressourcen
  • Steigerung der Hygiene, des Komforts und der Betriebssicherheit durch das neue System
  • Gesamtanlage aus einer Hand – Schnittstellen- sowie Kostenoptimierung durch gewerkeübergreifende Betrachtung

Wesentliche Vorteile für die Ten Cate Geosynthetics Austria Ges.m.b.H.:

  • garantierte Fixkosten – keine unliebsamen Kostenüberschreitungen
  • Kostenoptimierung durch Nutzung von Synergien in der Projektumsetzung
  • maximale Wirtschaftlichkeit durch ganzheitlichen Ansatz – Betrachtung aller Gewerke sowie Nutzung aller Förderinstrumente
  • ein Ansprechpartner für alle Gewerke von der Planung über die Umsetzung bis hin zur energieeffizienten Anlagennachbetreuung
  • Nutzung des fachübergreifenden Know-hows (Betriebswirtschaft, Hochbau, Tiefbau, Elektrotechnik, HKLS, Energietechnik und MSR) der WRS-Gruppe

Kurzbeschreibung

Bereits im Zuge der Energie- und Anlagenanalyse zeigte sich, dass im Bereich der Abwärmenutzung erhebliches Potential besteht. Für Teilbereiche des Produktionsprozesses wird 20-bar-Dampf aus dem Dampfnetz des Chemieparks bezogen und in kondensierter Form wieder in das Netz zurückgeliefert. Im Zuge der Anlagenoptimierung wurde ein Wärmerückgewinnungssystem in die Kondensatleitung des 20-bar-Dampfes integriert. Die daraus gewonnene kostenlose Energie ersetzt den gesamten Heizwärmebedarf für den Bürotrakt Bau 532. Weiters erfolgt die gesamte Warmwasserbereitung mittels dieser kostenlosen Energie.

Zusätzlich zur Errichtung des Wärmerückgewinnungssystems wurde die Warmwasserbereitung erneuert und auf modernsten hygienischen Standard gebracht. Neben der enormen Energieeinsparung wurden bestehende Probleme im Bereich der Kondensatrückgabe (aufgrund zu hohen Gegendrucks) durch die Abkühlung des Kondensats behoben. Weiters wurde durch die einzelnen Maßnahmen sichergestellt, dass zukünftig ausreichend Heizenergie für die Beheizung des Bürotrakts zur Verfügung steht.

Ergänzend wurde die gesamte Mess-, Steuer- und Regelungstechnik erneuert, um entsprechenden Bedienkomfort und die geforderte Betriebssicherheit zu gewährleisten.

Durch die intelligente Umsetzung aller Maßnahmen in Kombination mit einer professionellen Förderabwicklung wurde eine Amortisationszeit von weniger als 2,5 Jahren erreicht.