WRS Logo

Hubers Landhendl

Energie- und Anlagenanalyse

ORT:
Pfaffstätt/Oberösterreich

NUTZUNG:
Nahrungsmittelindustrie / Schlachtbetrieb

LEISTUNG:
Energie- und Anlagenanalyse

NUTZER:
Hubers Landhendl GmbH

AUFTRAGGEBER:
Hubers Landhendl GmbH

Leistungsumfang

  • Analyse der haustechnischen Anlagen (Wärme, Warmwasser, Kälte, Druckluft) hinsichtlich Optimierungspotentials
  • Aufnahme und Analyse des Produktionsprozesses zur Identifizierung möglicher Wärmerückgewinnungspotentiale
  • Analyse der Energiekostenentwicklung der Fa. Hubers Landhendl
  • Konzeptionierung technisch sinnvoller Lösungen zur Wärmerückgewinnung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unter Berücksichtigung aller Förderungen

Produktionskapazität: bis zu 12.000 Schlachtungen pro Tag


Output der Energie- und Anlagenanalyse

  • Identifizierung von wirtschaftlich und technisch sinnvollen Wärmerückgewinnungspotentialen im Bereich der Druckluft von ca. 86 MWh pro Jahr
  • Wärmerückgewinnungspotential aus der Kältebereitstellung übersteigt den Gesamtwärmebedarf von 3000 MWh pro Jahr
  • Verringerung der Gesamtwärmekosten um über 40 %
  • Gesamtkostenreduktion im Bereich der Energiekosten von über EUR 250.000,- pro Jahr durch Wärmerückgewinnungsanlagen und Energieträgerumstellung
  • Reduktion des Stromverbrauches um über 20 % durch ausgereifte Kältebereitstellung
  • maximale Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen – Amortisationszeiten von wenigen Jahren durch kosteneffiziente, technisch ausgereifte Lösungen kombiniert mit intelligentem Fördermanagement

Wesentliche Vorteile für die Vertragspartner:

  • maximale Wirtschaftlichkeit durch ganzheitlichen Ansatz – Betrachtung aller Gewerke sowie aller rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • professionelle Unterstützung bei der Förderabwicklung – Maximierung der Förderintensität
  • Erarbeitung konkreter Umsetzungsvorschläge inkl. Finanzierungsvorschläge und Terminplanung
  • ein Ansprechpartner für alle Gewerke von der Analyse über die Umsetzung bis hin zur energieeffizienten Anlagennachbetreuung
  • Nutzung des fachübergreifenden Know-hows (Betriebswirtschaft, Hochbau, Tiefbau, Elektrotechnik, HKLS, Energietechnik und MSR) der WRS-Gruppe


Kurzbeschreibung

Im Zuge der Energie- und Anlagenanalyse wurde die gesamte Haustechnik (Heizung, Warmwasserbereitung, Prozesswärme, Kälte, Druckluft, elektrische Energie) auf deren Effizienz und Notwendigkeit analysiert. Weiters wurden interne Wärmequellen identifiziert und deren Potential (Leistung, Energiemenge, zeitliche Verfügbarkeit, Temperaturniveau) berechnet.

Für Wärmequellen mit ausreichender Qualität (hohe Temperatur, große jährliche Energiemenge) wurden technische Lösungen für eine ökonomische Wärmerückgewinnung ausgearbeitet.

Aufgrund des enormen Abwärmepotentials kann mithilfe eines innovativen Wärmerückgewinnungskonzepts der gesamte Wärmebedarf im Bereich von 3.000 MWh – das entspricht rund 600 Einfamilienhäusern – durch interne Wärmequellen gedeckt werden. Nach einer Amortisation von nur wenigen Jahren entstehen dadurch Kosteneinsparungen im Bereich von über 40 % bei der Wärmebereitstellung und über 20 % bei der elektrischen Energie.