WRS Logo

Fischer Sports Gmbh, Facc AG, Benteler SGL

Anlagenoptimierung, -Sanierung, und - Erneuerung

Fischer Sports Gmbh, Facc AG, Benteler SGL

ORT:
Ried / Oberösterreich

NUTZUNG:
Prozesswärmeversorgung, Raumheizung

LEISTUNG:
Anlagenoptimierung, -Sanierung, und - Erneuerung

NUTZER:
Fischer Sports GmbH, FACC AG, Benteler SGL

AUFTRAGGEBER:
Raiffeisen Leasing Wärmeversorgungsanlagenbetriebs GmbH

Leistungsumfang

Generalplanung inkl. Behördenabwicklung der Energieversorgungsanlage mit u.a. Schwerpunkten:

  • 6000 kW Biomasse Heißwasseranlage mit einer Vorlauftemperatur von 170°C
  • 3000 kW Wärmeträgeröl Anlage mit einer Vorlauftemperatur von 295°C inkl. Stickstoffüberlagerung
  • 100.000l Heißwasserspeicher
  • Elektrotechnik inkl. Trafostation
  • Notstromversorgung, Notbeleuchtung, Gaswarnanlage,
  • Gesamte Regelungstechnik

JÄHRLICHER WÄRMEBEDARF:           35.000MWh


Projektbezogene Mehrwerte

  • Gesamtplanung aus einer Hand – Schnittstellenoptimierung durch gewerkübergreifende Auslegung aller Systeme bei höchsten Prozessanforderungen
  • Ein Ansprechpartner für die gesamte Abwicklung - minimaler Eigenaufwand des Bauherren
  • Technisch innovative, zuverlässige Systeme für maximale Betriebssicherheit bei höchster Effizienz
  • Höchste Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen durch kosteneffiziente Lösungsansätze

Wesentliche Vorteile für die Kunden

  • Betriebs- und energiekostenoptimierte, praxisorientierte Planung
  • Kostenoptimierung durch Nutzung von Synergien in der Projektumsetzung
  • Maximale Wirtschaftlichkeit durch ganzheitlichen Ansatz – Betrachtung aller Gewerke sowie aller rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Rahmenbedingungen
  • Ein Ansprechpartner für alle Gewerke von der Planung inkl. der gesamten Behördenabwicklung und Fördereinreichung
  • Nutzung des fachübergreifenden Know-hows (Betriebswirtschaft, Hochbau, Tiefbau, Elektrotechnik, HKLS, Energietechnik und MSR) der WRS-Gruppe

Kurzbeschreibung

Die Firma WRS Energie- u. Baumanagement GmbH wurde mit der Generalplanung für die Sanierung/Erneuerung der bestehenden Wärmeversorgungsanlage für die Firmen Fischer Sports GmbH, FACC AG und Benteler SGL beauftragt.

Während der gesamten Planungstätigkeit lag das Hautaugenmerk auf der Entwicklung absolut zuverlässiger Systeme bei höchster Kosteneffizienz sowohl in der Errichtung als auch im laufenden Betrieb. Neben einer 100%igen Prozesssicherheit ist eine kosteneffiziente Energieversorgung die oberste Prämisse für höchste Wettbewerbsfähigkeit in der Produktion.

Im Bereich der Heißwasserbereitstellung wurde dies über eine hocheffiziente 6.000 kW Biomasse Heißwasserkesselanlage gelöst. Zur Abdeckung der Lastspitzen wurde ein 100.000 l Heißwasserspeicher vorgesehen. Als Ausfallsreserve wird weiters ein 6.000 kW Gas-Heißwasserkessel vorgesehen. Darüber hinaus kann Wärme aus der Wärmeträgerölanlage eingekoppelt werden.

Zur Versorgung der Hochtemperaturprozesse wurde eine 3.000 kW Wärmeträgerölanlage mit einer Vorlauftemperatur von bis zu 295°C geplant. Zur Sicherstellung der Lieferfähigkeit sind insgesamt 6.000 kW aufgeteilt auf drei Erhitzer vorgesehen.

Neben der Energiebereitstellung wurde weiters die gesamte Regelungstechnik sowie die Sicherheitstechnik und Elektrotechnik geplant. Für die elektrische Versorgung der Wärmebereitstellungsanlage wurde die Anbindung an das Mittelspannungsnetz mittels neuer Trafostation geplant.

Sämtliche hochbau- und stahlbautechnischen Maßnahmen im Bereich der Energiezentralen sowie im Hackgutlager und der Rohrtrassierung sind Teil des Leistungsumfanges.